Fotogalerie

Impressionen der Studienfahrt 2017 - Erster Teil


Hier einige Bilder von unserer Studienfahrt nach England.
Falls ihr hier auch eure Schnappschüsse sehen wollt, stellt sie uns in digitaler Form zur Verfügung.
Eure Reiseleitung


Sonntags morgens in Dünkirchen


Unsere DFDS-Fähre nach Dover



Farbspiele über dem Kanal



An Deck war es ein bisschen frisch ...



Die weißen Klippen von Dover


Dover Castle


Unsere Gruppe bei schönem Wetter am Kiesstrand von Hastings


Mal gucken, was das Städtchen so zu bieten hat, auf der linken Seite unser Chatsworth Hotel


Blick vom West Hill auf Hastings und den Strand


Die Altstadt von Hastings und der East Hill


Der wasserbetriebene East Hill Lift


Ach ja, was soll ich sagen ... dreams, dreams, dreams


Da hätten wir reingedurft, zumindest links ...




Hastings - Pier of the Year 2017: hier wird gerade runderneuert ...


Schöner abendlicher Blick auf Hastings nach einem Verdauungsspaziergang zum East Hill


Yummy - "typical English breakfast" im Chatsworth Hotel, da konnte man echt nicht meckern


Long Man of Wilmington auf dem Weg zu einer längeren Wanderung ... die Insider wissen Bescheid


... durchaus einen Fotostopp wert




Busunternehmen Haarmann - auf Hans konnten wir uns immer verlassen! Großartig!


Euer Lieblingswort - Cuckmere Valley - Ausgangspunkt einer 15 km - Wanderung



Cuckmere River Meanders ... bis hin zur Südküste





Aufstieg zu den Seven Sisters, eigentlich ja acht, im Hintergrund am Berg das White Horse of Litlington (schwer erkennbar)



Die Wanderung sollte uns noch häufiger auf und ab führen



Waren die ersten denn hier schon müde? Nach noch nicht mal zwei Kilometern ...?



Mündung des Cuckmere River, von dort drüben werden die Kalenderfotos der Seven Sisters Klippenküste gemacht



Gott sei Dank hatten wir optimales Wanderwetter



Pause - Gruppenfotos waren angesagt







Die erste Sister war erklommen, die zweite wartete bereits dort drüben



Im Hintergrund winkte der alte Leuchtturm von Beachy Head. Einige meinten, dies sollte das Ziel der Wanderung sein - lächerlich!!!


Schien aber doch irgendwie Spaß zu machen


Meine Chemiker (Grundkurse, versteht sich!) und ich


Meine Anglisten (Leistungskurs, versteht sich!) und ich






Dieser Aufstieg war nicht ohne, aber mit Marschmusik ;-) ging's durchaus leichter


Hatte schon was, so dicht an den Klippen vorbei zu wandern, und so ganz ohne störende Zäune



Bisschen Fußkribbeln darf auch mal sein, nur bitte nicht zuviel



Traumhafte Kulisse


Unterhalb des Leuchtturms war eine längere Rast direkt am Meer geplant - Birling Gap







Ei guggemol - is do etwa ääner schunn kabutt?!



Die Wolken wurden allmählich etwas dichter - ob wir es noch trocken schaffen würden, mit den Regenwolken im Rücken?





Ja, Birling Gap wurde trocken erreicht, bei einer Stärkung im Café durfte es getrost auch ein paar Tropfen regnen



... dann ging's über die Eisenstiege zum Meer hinunter


Blick zurück: knapp zwei Drittel des Weges lagen hinter uns, aber das letzte Drittel zog sich schier endlos ...




London kam diesmal leider etwas kurz, naja, ein Grund, die Insel nochmal privat aufzusuchen



Nun lag der alte Leuchtturm schon weit hinter uns, aber der landschaftliche Höhepunkt sollte noch kommen


This is it - Beachy Head Lighthouse - Traumhafte Stelle und die höchste Klippenküste Englands




Ohne Worte - Wie wahr!





Der Endpunkt unserer Wanderung endlich in Sichtweite - Eastbourne und der Pier zum Greifen nahe, aber ...





Mediterrane Vegetation beim angenehmen Klima in Eastbourne



Vorgeschmack auf Brighton in Eastbourne: Brighton Rock - die Zähne lassen grüßen!


Hier am Pier holte uns unser Bus wie bestellt auch wieder ab. Alle waren froh, wieder im Bus zu sitzen,
aber auch zufrieden, nach erfolgreicher Wanderung bei dieser Kulisse das Ziel erreicht zu haben


Ein schmackhaftes Abendessen vom Buffet war uns jedenfalls immer sicher, die halbe Miete bei einer Kursfahrt


Das Schattendasein eines Lehrers beim Meeresrauschen, wenn die Schüler (hoffentlich) alle im Bett sind


Am nächsten Morgen lud uns Brighton auf einen Besuch ein, der legendäre Pier der Jahrhundertwende mit allerlei Unterhaltungsmöglichkeiten




Der West Pier hat seine besten Jahre bereits lange hinter sich, er ist durch Sturm und Feuer völlig zerstört


Wo zum Teufel kriegt man nur die vielen 2 Pence - Stücke her?


British Airways i360, das ließ ich mir natürlich später nicht entgehen, direkt vor der Kulisse des alten Pier


englische Grundschulklasse in Schuluniform am Strand von Brighton - großartig



Ein paar Eindrücke von den Lanes in Brighton, einem Labyrinth von engen Gässchen mit exklusiven kleinen Mode- und Schmuckläden


Ohne Worte zweiter Akt




Ähnlich wie in London das London Eye, man wird auf 140 m hochgejubelt mit überragenden Ausblicken über Brighton und Sussex


Weitere Fotos findet ihr hier ...


Teilnehmer der Studienfahrt

Anna Andresen
Timm Bahlo
Leonard Boddin
Hannah Bott
Luca Gölz
Kai Hermanns
Jan Jendrusch
Phillip Kim
Samuel Klotzki
Leon Metzler
Marvin Moik
Kevin Peitz
Fabio Pereira Augusto
David Prüfer
Pascal Rauch
Benny Riedl
Jan Ross
Fabio Schramm
Philipp Siedler
Tim Szablikowski
Lorenz Töller
Niklas van der Broeck
Philipp Vogt
Jan Warmers
Christian Weiß
Carsten Wenz

Reiseleitung: Myriam Rupp-Dillinger, Jürgen Menrath

Die Studienfahrt fand vom 16. bis 23. September 2017 statt.


© 1999-2017 J. Menrath Besucher: Besucherzaehler      Last Update: 13/12/2017